Menümobile menu

Themen der Module des Seminars „Digitale Gottesdienste gestalten“

Modul 1 „Inszenierung und Auftritt“

beschäftigt sich mit wichtigen Grundsatzfragen, die es bei der Konzeption und Durchführung eines digitalen Gottesdienstes zu beachten gilt und zeigt anhand von Praxisbeispielen kreative Umsetzungsmöglichkeiten:

  • Was sind die Besonderheiten digitaler Gottesdienste (auch: Gottesdienstaufbau)
  • Welches Format passt für meine Gemeinde? (Länge, Uhrzeit, Inhaltselemente, Live oder gestreamt, rein digital oder hybrid, mit oder ohne Interaktion?)
  • Was ist das optimale Setting? (den digitalen Kirchraum gestalten)
  • Was ist beim Auftritt vor der Kamera zu beachten? (Kleidung, Körperhaltung, Sprache und Sprechtempo)
  • Wie hilft Technik bei der Gestaltung? (in die Kamera sprechen, Arbeiten mit Teleprompter, interaktives Beten)
  • Wie setze ich Musik im Online-Gottesdienst ein?
  • Welche Erfahrungen kann ich aus den Online-Formaten in Präsenzgottesdienste übertragen?
  • Wie kann ich Überlastung und Überforderung vermeiden? Die Chancen von Kooperation und Motivation

Referenten: Uwe Hausy und Marcus Kleinert

Alternative Termine zur Auswahl: 4. Februar oder 2. März 2021

Modul 2: „Welche Technik braucht der Gottesdienst?“

In diesem Modul geht es um das Know-how für einen guten Gottesdienst auf dem Bildschirm. Wie gestalten wir Ton und Bild so, dass sie den Inhalt gut transportieren, dass der Hör- und Seheindruck am Laptop oder Tablet ein echtes Mitfeiern vermittelt?

  • Internet: Welche Kapazität braucht es? (LAN versus WLAN, Upload-Geschwindigkeit)
  • Ton

    • Welche Probleme und Chancen ergeben sich aus dem Raum für den Klang?
    • Wie nehmen wir den Ton gut ab?
    • Wie bekommen wir Ton und Bild synchron?
    • Welche Möglichkeiten der Audio-Nachbearbeitung können wir nutzen?
    • Technik-Empfehlungen für verschiedene Bedarfe

  • Bild

    • Welche grundlegenden Regeln der Bildkomposition helfen uns?
    • Worauf ist bei den Lichtverhältnissen zu beachten
    • Welche Hardware als einfaches Setup ist nötig? (Webcam oder Smartphone)
    • Wie können wir mehrere Kameras zum Einsatz bringen? (Voraussetzungen beim YouTube-Kanal, Bildmischer, Kameras, Ton)

  • Setting

    • Für welche Fälle ist der Livestream das richtige Instrument? (Alternative: Premiere-Funktion, Interaktion in Echtzeit mit den Menschen am Bildschirm)
    • Welche Interaktionssysteme bieten sich an? (Kommentarfunktion, Facebook, Messenger, Mentimeter, Sublan)

    Referenten: Karsten Fink und Lutz Neumeier

    Alternative Termine zur Auswahl: 8. Februar oder 4. März 2021

Modul 3: „Einführung in Schnittprogramme“

Dieses Modul beschäftigt sich mit den Grundlagen des Schnitts. Wie kann ich meinen Film nachbearbeiten, kürzen, Texte einblenden oder Videos integrieren? Vertiefend werden in Breakout-Sessions drei kostenlose Schnittprogramme vorgestellt und die Funktionen anhand von praktischen Übungen erklärt und mit den Teilnehmenden geübt:

Teilnahme-Voraussetzungen: Für dieses Modul ist es notwendig, dass Sie sich bei der Anmeldung für eine der drei Breakout-Sessions anmelden, das entsprechende Programm vorab bereits herunterladen und zur Bearbeitung ein eigenes kleines Video (kann einfach ein Testvideo sein) zur Bearbeitung zu dem Modul mitbringen.

Pro Breakout-Session sind max. 15 Plätze verfügbar, um auf die einzelnen Teilnehmenden eingehen zu können.

Alternative Termine zur Auswahl: 10. Februar oder 9. März 2021

Modul 4: „Damit Ihr Video ein Erfolg wird!“

Hier geht es um die folgenden Fragestellungen:

  • was ist zu beachten, wenn der fertige Film online geht?
  • Was sind die essenziellen Erfolgsfaktoren von YouTube Videos?
  • Wie ist der YouTube Kanal einzurichten?
  • Wie kann ich die Videos optimal kommunizieren und bewerben?

Referenten: Lukas Schienke und Lutz Neumeier

Alternative Termine zur Auswahl: 11. Februar oder 18. März 2021

Modul 5: „Feedback-Sprechstunde”

Sie haben vielleicht schon erste Videos produziert, und in der Praxis sind Probleme oder Fragen aufgetaucht? Wir sind da, um Ihre Fragen zu beantworten, aber auch Feedback zu geben zu Ihren Videos. Unsere Referenten beantworten Fragen zu

  • Inszenierung und Auftritt (Referent: Uwe Hausy)
  • Rechtliche Fragenstellungen – von GEMA bis Upload Filter (Referentin: Birgit Arndt)
  • Technik: Ton, Bild, Schnitt, Regie und Post-Produktion (Referent: Karsten Fink)
  • Live oder Vorproduziert – was passt zu Ihnen? (Referent: Marcus Kleinert)
  • Reichweiten für Ihr Video – Referent: Lutz Neumeier

Alternative Termine zur Auswahl: 18. Februar oder 25. März 2021

Zeiten der Kurse

Alle Termine mit Ausnahme der beiden Termine zum Schnitt finden von 18.00 bis 19.15 Uhr statt. Die Schnitt-Termine sind für 90 Minuten von 18:00 bis 19:30 geplant.

Die Referenten:

  • Uwe Hausy ist Referent für Spiel und Theater im Zentrum Verkündigung der EKHN
  • Marcus Kleinert ist Pfarrer in Hungen und macht seit vielen Jahren interaktive Sublan Gottesdienste
  • Lutz Neumeier ist Pfarrer in Lich und Social Media Pfarrer der EKHN
  • Karsten Fink ist Videoproduzent im Medienhaus der EKHN
  • Lukas Schienke ist Ressortleiter Multimedia und stellvertretender Chefredakteur beim Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen Bremen
  • Birgit Arndt ist Geschäftsführerin im Medienhaus der EKHN

to top