Menümobile menu

Wir sind unterwegs

Ein gelungener Dankeschöntag für Kirchenvorsteher*innen

Sabine Göhl

Zum September 2021 endet die aktuelle Wahlperiode der Kirchenvorstände im Gebiet der EKHN. Zum Dank für sechs Jahre ehrenamtlicher Arbeit hat das Evangelische Dekanat Alzey-Wöllstein seine Kirchenvorsteher*innen Mitte Juli zu einem Wandertag eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Ehrenamtlichen an diesem Tag die Seele baumeln lassen. Unterwegs sorgten die Pfarrerinnen und Pfarrer sowie die Mitarbeitenden des Dekanats für kleine Überraschungen.

Bildergalerie

Porträts der Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher Porträts der Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher

Kirchenvorsteher*innen mit Engagement und Herzblut

Rund 400 Menschen haben im Evangelischen Dekanat Alzey-Wöllstein in den Kirchenvorständen ihrer Gemeinde mit daran gearbeitet, das Gemeindeleben lebendig zu gestalten. Sie entschieden mit über die Besetzung der Pfarrstellen in ihren Kirchengemeinden, waren in den Bauunterhalt kirchlicher Gebäude eingebunden und kümmerten sich um viele andere Themen. Für die Menschen, die dieses Amt in den vergangenen sechs Jahren mit viel Herzblut ausgeführt haben, hat das Dekanat Alzey-Wöllstein daher zum Abschluss der Wahlperiode einen ganz besonderen Tag gestaltet. Gemeinsam, aber doch coronakonform, wurde der Wöllsteiner Märchenpfad erwandert. Trotz Abstand sind sich viele Kirchenvorsteher*innen des Dekanatsgebiets bei dieser Gelegenheit endlich einmal wieder begegnet.

Überraschungen am Wegesrand

Nach der Begrüßung durch Dekanin Susanne Schmuck-Schätzel erwarteten die Wanderer am Wegesrand verschiedene Stationen: ein kurzer geistlicher Impuls und ein indonesisches Puzzle forderten und förderten den Geist, Kaffee und Kuchen, das Alzeyer Kerche-Eis und – wie sollte es anders sein – Weck, Worscht und Woi stärkten die Körper. Beim Torwandschießen wurden unerwartete Talente entdeckt – falls die Fußballnationalmannschaft noch Torjäger*innen sucht, können wir mit treffsicheren Talenten aus unseren Reihen aushelfen. Auf halber Strecke sorgten die Kirchenmusiker des Dekanats mit einem Musikquiz für beschwingte Stimmung. Dass alle Wanderer diesen Tag mit guter Laune erlebt haben, hat unser Kamerateam auf Polaroid und digital festgehalten.

Ein rundum gelungener Dankeschöntag

Nach tagelangem Bibbern um das Wetter zeigte sich die Sonne an diesem Sommertag in all ihrer Pracht. Man kann beinahe von Glück sprechen, dass Wöllstein am Beginn der rheinhessischen Schweiz über einen schattenspendenden Wald verfügt. Das Wetter, das Programm, aber vor allem die Erleichterung über die niedrigeren Corona-Inzidenzwerte, die diese Wanderung überhaupt erst ermöglicht haben, sorgte für eine freudige Stimmung aller Teilnehmer*innen. Der Dankeschöntag war, so haben die Mitarbeitenden des Dekanats es beim abendlichen Aufräumen empfunden, rundum gelungen. Die vielen positiven Stimmen der Wanderer, die uns auch später noch einmal per E-Mail erreicht haben, haben uns sehr erfreut.

Vielen Dank für Ihr Engagement

Unter allen Wanderern wurden 24 Preise verlost. Die Losfee hat die Gewinner*innen diese Woche ermittelt. Die Gewinner*innen werden in diesen Tagen über ihren Preis benachrichtigt.

Wir danken allen Kirchenvorsteher*innen für ihren engagierten Einsatz in dieser Wahlperiode!

to top