Menümobile menu

9. Sonntag nach Trinitatis

9.8.2020 (C): Für „Babybedenkzeit“ der Diakonie Hessen

Diakonie HessenWort-Bild-MarkeDiakonie Hessen

Mit Hilfe von Babysimulatoren stellen Mitarbeitende der Diakonie in Schulklassen die Bedürfnisse von Kleinkindern realistisch dar. Damit werden Jugendliche über Elternschaft, Verantwortung und das Aufwachsen von Kindern aufgeklärt – auch mit dem Ziel, die Anzahl der Abbrüche und der minderjährigen Mütter zu verringern.

Das Projekt „Babybedenkzeit“ der Diakonie wird für Schülerinnen und Schüler ab dem 8. Schuljahr angeboten und setzt auf realitätsnahes Erleben und pädagogisch begleitete Reflexion.

In dem Projekt wird mit Simulatoren gearbeitet, die Babybedürfnisse einfordern und zum Beispiel gefüttert und gewickelt werden oder in den Arm genommen werden wollen, die nachts auch schreien und versorgt werden müssen. An weiteren Stationen sollen solche Babysimulatoren bereitgehalten werden.

Jugendliche mit und ohne Behinderung werden durch Informationen und altersgerechte Seminare über Elternschaft, Verantwortung und das Aufwachsen von Kindern aufgeklärt. Damit soll die Zahl der Abbrüche verringert, die Zahl der minderjährigen Mütter reduziert und eine mögliche Kindeswohlgefährdung bei hoch belasteten Eltern vermieden werden.

www.diakonie-hessen.de

to top