Menümobile menu

4. Sonntag nach Trinitatis

27.6.2021 (A): Für die Stiftung „CHRISTEN HELFEN“

© Stiftung CHRISTEN HELFENSchaufenster mit gebrauchter Kleidung und SpielzeugSchaufenster des Second-Hand-Ladens „Secundo‟ im Haus DiakoNied

Arbeitslosigkeit, Verarmung und Perspektivlosigkeit bestimmen das Leben vieler Menschen im Westen von Frankfurt. Die Stiftung „CHRISTEN HELFEN“ betreibt hier ein Sozialzentrum mit Hilfen zur Selbsthilfe: Beratung, Gruppenangebote, ein Secondhand-Laden und interkulturelle Begegnung. Viele Ehrenamtliche wirken mit – damit Menschen wieder eine Lebensperspektive gewinnen.

Im Stadtbezirk Frankfurt-West leben mehr als 100.000 Menschen – viele von ihnen unter prekären Lebensbedingungen. Arbeitslosigkeit, Verarmung, soziale Isolation und Verlust von Selbstwertgefühl prägen ihren Alltag.

Die Stiftung „CHRISTEN HELFEN“ leistet hier seit vielen Jahren einen Dienst praktischer Nächstenliebe.

Der Bedarf an qualifizierter Hilfe wächst ständig. Deshalb baut die Stiftung ihr Sozialzentrum DiakoNied schrittweise zu einer integrierten Plattform der Hilfe zur Selbsthilfe aus. Neben Einzelfallberatung in schwierigen Lebenslagen, werden in Gruppenangeboten die Kompetenzen zur eigenverantwortlichen Alltagsbewältigung gestärkt. Interkulturelle Begegnung, ein Secondhand-Laden und eine starke ehrenamtliche Beteiligung prägen ebenfalls diese lebendige, soziale Stadtteilarbeit.

Zur Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen müssen Fachkräfte eingestellt und Programme finanziert werden

www.stiftung-christenhelfen.de

to top