Menümobile menu

19. Sonntag nach Trinitatis

23.10.2022 (C): Für die Stiftung „Scheuern“

© Tobias Frick / fundus.ekhn.de

Die Stiftung Scheuern möchte in Lahnstein ein Wohnhaus für 24 Menschen mit geistiger Behinderung eröffnen. Das Haus macht es den Menschen möglich, bei weitgehender Selbstständigkeit und gleichzeitiger individueller Unterstützung ihr Leben inklusiv und gemeindeintegriert zu gestalten. Die Kollekte zur behindertengerechten Ausstattung trägt zur Inklusion bei.

Die Stiftung Scheuern ist eine Einrichtung der Behindertenhilfe. In Lahnstein möchte sie ein Wohnhaus für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung errichten, um ihnen Wohnen in der Nähe ihrer Familie zu ermöglichen. Ein solches Angebot gibt es dort trotz hoher Nachfrage noch nicht. In dem modernen Haus werden 24 Menschen gemeindeintegriert ihr Zuhause finden und tagesstrukturierende Angebote wahrnehmen können. Das neue Haus bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern ein Leben in großer Selbstständigkeit. Selbst einkaufen, die öffentlichen Verkehrsmittel und Freizeitmöglichkeiten nutzen, Privatsphäre zu haben und doch in der Gemeinschaft leben - das sind die Vorteile des Hauses. Die Betreuungs- und Unterstützungsleistung wird individuell auf die Personen angepasst. Die Kollekte hilft bei der behindertengerechten adäquaten Ausstattung des Hauses, die keine anderweitige Förderung erfährt. So wird Inklusion ermöglicht.

www.stiftung-scheuern.de

to top