Menümobile menu

21. Sonntag nach Trinitatis

21.10.2018: Kirchen helfen Kirchen

Kirchen helfen KirchenLogo von Kirchen helfen KirchenKirchen helfen Kirchen

Italien ist bei der Aufnahme von Geflüchteten überfordert. Der Dachverband Evangelischer Kirchen in Italien (FCEI) setzt sich für die Rechte von Geflüchteten ein und unterstützt ihre Integration in die italienische Gesellschaft. So können Geflüchtete Italienisch lernen, ihre Rechte bei staatlichen Stellen einfordern und sich beruflich weiterbilden.

Italien ist bei der Aufnahme von Geflüchteten überfordert. Sie werden in überfüllten Lagern untergebracht, haben kaum Beschäftigungsmöglichkeiten und sind weitgehend auf sich gestellt. Der Dachverband Evangelischer Kirchen in Italien (FCEI) setzt sich für die Rechte von Geflüchteten ein und unterstützt ihre Integration in die italienische Gesellschaft. So können Geflüchtete Italienisch lernen, ihre Rechte bei staatlichen Stellen einfordern und sich beruflich weiterbilden. Psychologische Betreuung und spezifische Angebote für Frauen helfen, sich im neuen Umfeld zurechtzufinden. Auf diese Weise können sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben und ihre Fähigkeiten einbringen – z.B. auf dem Arbeitsmarkt. FCEI unterstützt zudem Rückkehrwillige bei ihrer Heimkehr und setzt sich für den Ausbau legaler und sicherer Einreisemöglichkeiten in die EU ein.

Kurzfassung:

Italien ist bei der Aufnahme von Geflüchteten überfordert. Der Dachverband Evangelischer Kirchen in Italien (FCEI) setzt sich für die Rechte von Geflüchteten ein und unterstützt ihre Integration in die italienische Gesellschaft. So können Geflüchtete Italienisch lernen, ihre Rechte bei staatlichen Stellen einfordern und sich beruflich weiterbilden. Auf diese Weise können sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben und ihre Fähigkeiten einbringen – z.B. auf dem Arbeitsmarkt. 

www.kirchen-helfen-kirchen.de/projekte/ausgewaehlte-projekte/italien.html

to top