Menümobile menu

4. Sonntag im Advent

19.12.2021: Für die Wohnungsnotfallhilfen (Diakonie Hessen)

track5/istockphoto.comObdachloser auf der Straße

Wohnungslosigkeit nimmt auch im Bereich unserer Kirche zu. Mitarbeitende der Diakonie stehen in vielen Einrichtungen Menschen bei, die kein Zuhause haben. Mit der Kollekte werden medizinische Hilfen für Menschen auf der Straße und viele weitere Projekte unterstützt.

Wohnungslosigkeit nimmt auch bei uns zu. Wohnungslos zu sein heißt: kein Zuhause und keinen Rückzugsort zu haben, kein Ort zum Schlafen und Erholen, immer auf der Hut sein zu müssen, Krankheiten nicht auszukurieren, täglich den Lebensunterhalt sichern zu müssen, sich auch manchmal selbst im Weg zu stehen und vieles mehr.

Das elende Leben auf der Straße, das Nächtigen in Abbruchhäusern oder Tiefgaragen ist entbehrungsreich und nimmt zu.

Mitarbeitende der Diakonie Hessen bieten an vielen Standorten im Kirchengebiet umfangreiche Hilfen und Unterstützung an.

Die Kollekte dient zur Unterstützung in Krisensituationen sowie der Finanzierung von Projekten, für die es keine Regelfinanzierung gibt, wie „Krank auf der Straße“, Förderung der Teilhabe wohnungsloser Menschen oder der Vermeidung von Wohnungsverlust.

www.diakonie-hessen.de

to top