Menümobile menu

5. Sonntag nach Trinitatis

17.7.2022: Für die Einzelfallhilfen der Regionalen Diakonie (Diakonie Hessen)

© Diakonie/Hermann BredehorstMutter mit KindDie Diakonie hilft in konkreten Fällen.

Die Regionalen Diakonischen Werke begegnen Hilfesuchenden mit fachlicher Beratung und Fürsorge vor Ort in den Gemeinden. Sie bieten Anlaufstellen z.B. als Schuldnerberatung oder allgemeine Sozialberatung. Die Mitarbeitenden erörtern die individuelle Situation, geben konkrete Unterstützung, begleiten und eröffnen Wege zur Krisenbewältigung.

Niemand ist davor geschützt, plötzlich in eine Schieflage zu geraten – das hat uns die Coronakrise in den letzten beiden Jahren besonders deutlich gezeigt. Aus einer gefühlt sicheren Situation kann man plötzlich in eine scheinbar ausweglose Krise geraten. Auch andere unvorhersehbare Ereignisse, wie eine Erkrankung oder ein Schicksalsschlag, bringen Menschen in Notlagen.

Die Regionalen Diakonischen Werke begegnen den Betroffenen mit fachlicher Beratung und Fürsorge dort, wo sie leben. Sie bieten Anlaufstellen vor Ort in den Gemeinden zum Beispiel als Schuldnerberatung oder allgemeine Sozialberatung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der regionalen Diakonie erörtern die individuelle Situation, geben konkrete Unterstützung, begleiten und eröffnen Wege zur Krisenbewältigung.

Die Einzelfallhilfe ist eine Zuwendung für Menschen, die direkt, sofort und akut Hilfe benötigen. Durch die Arbeit der regionalen Diakonie können Betroffene unmittelbar gestärkt werden.

www.regionale-diakonie-hn.de

 

 

to top