Menümobile menu

4. Sonntag vor der Passionszeit

10.2.2019: Flüchtlinge und Jugendmigrationsdienste (Diakonie Hessen)

Charlotte MattesFlüchtling meldet sich beim DeutschunterrichtZwei Stunden Deutschunterricht sind anstrengend aber die Flüchtlinge sind mit großer Motivation dabei

Zugewanderte und geflüchtete jungen Menschen werden durch spezielle Förderangebote und Einzelhilfen der Diakonie Hessen dabei unterstützt, sich in unserer Gesellschaft zurecht zu finden und Kontakte mit Gleichaltrigen aufzubauen. Die Mittel aus dieser Kollekte werden auch in den Regionalen Diakonischen Werken, die im Bundesland Rheinland-Pfalz liegen, eingesetzt.

Zugewanderte oder geflüchtete junge Menschen finden in besonderen Angeboten der Diakonie Hessen Orte, an denen sie unabhängig von ihrem rechtlichen Status willkommen sind und angenommen werden.

Sie können dort ihre Kompetenzen entdecken, einsetzen und weiterentwickeln. Wichtig sind auch Lernerfahrungen mit einheimischen Jugendlichen und gemeinsame Aktivitäten zur Freizeitgestaltung.

Im Einzelnen handelt es sich um Angebote zur Bewerbung und Sprachförderung, zum Erwerb von Alltagskompetenzen, aber auch Sport-, Musik- und gesellige Aktivitäten. Darüber hinaus werden in Einzelfällen Hilfen bei der Übersetzung von Dokumenten sowie Unterstützung bei der Anschaffung von Lernmaterial, Fahrkarten und Teilnahmegebühren gewährt. Die Mittel aus dieser Kollekte werden auch in den Regionalen Diakonischen Werken, die im Bundesland Rheinland-Pfalz liegen, eingesetzt.

Diekonie Hessen (Spenden)

to top