Menümobile menu

Kollektenplan

Letzter Sonntag nach Epiphanias

27.1.2019: Frankfurter Bibelgesellschaft (Bibelwerk der EKHN)

Im Bibelhaus in Frankfurt werden Überlieferung, Lebenswelt und aktuelle Bedeutung der Bibel für Erwachsene wie für Kinder spannend und anschaulich verdeutlicht. Kinder und Jugendliche aus der Schule und der gemeindlichen Arbeit besuchen das Erlebnismuseum besonders gern. Ihnen bietet sich ein altersgerechter Zugang zur biblischen Welt. Diese Arbeit soll nachhaltig ausgebaut werden.

Mann beäugt Herodestempel in Miniatur Erika von Bassewitz

4. Sonntag vor der Passionszeit

10.2.2019: Flüchtlinge und Jugendmigrationsdienste (Diakonie Hessen)

Zugewanderte und geflüchtete jungen Menschen werden durch spezielle Förderangebote und Einzelhilfen der Diakonie Hessen dabei unterstützt, sich in unserer Gesellschaft zurecht zu finden und Kontakte mit Gleichaltrigen aufzubauen. Die Mittel aus dieser Kollekte werden auch in den Regionalen Diakonischen Werken, die im Bundesland Rheinland-Pfalz liegen, eingesetzt.

Flüchtling meldet sich beim Deutschunterricht Charlotte Mattes

Sexagesimae

24.2.2019: Für die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“

Kindern aus der immer noch verstrahlten Region um Tschernobyl wird ein Erholungsaufenthalt in Deutschland ermöglicht. Dafür setzte sich der Verein „Kinderhilfe Gomel e.V.“ ein. Dabei sind Freundschaften gewachsen, die ein wichtiger Teil der Ost - West Begegnungen sind. Die heutige Kollekte trägt dazu bei, dass diese Erholungsmaßnahmen und Aufenthalte auch weiterhin stattfinden können.

Logo der Aktion „Hoffnung für Osteuropa“ „Hoffnung für Osteuropa“

Invokavit

10.3.2019: Für die AG Hospiz in der EKHN

Mit Fachwissen, Ruhe und viel Liebe leisten die Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter einen wesentlichen Beitrag, damit alle Beteiligten zuversichtlich und mit dem guten Gefühl, getragen zu sein, diese Zeit gestalten können.

Wort-Bild-Marke AG Hospiz

Okuli

24.3.2019: Für die Diakonie Deutschland

Unsere Gesellschaft wird immer vielfältiger. Wir erleben eine Vielzahl von unterschiedlichen Wertvorstellungen und Lebensweisen, Denkmustern und Lebensperspektiven.

Wort-Bild-Marke www.diakonie.de

Judika

7.4.2019: Für die Adalbert-Pauly-Stiftung

Die Adalbert Pauly-Stiftung unterstützt Mütterkuren, Mutter-Kind-Kuren und Gesundheitswochen, um körperliche und seelische Gesundheit nachhaltig zu sichern. Zudem unterstützt die Stiftung Ferienreisen für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien, so dass diese ihre freie Zeit mit Gleichaltrigen verbringen und Ferien erleben können , die ihnen sonst versagt bleiben würden.

Mutter, Vater und zwei Kinder sitzen auf einer Parkbank. pixabay.com/moonpie

Spenden und Sammlungen gehören seit Alters her fest zum Gottesdienst der christlichen Gemeinde. Sie richten sich als Ausdruck des Dankes an Gott, nehmen aber gleichzeitig als Zeichen der Solidarität und vor allem der Nächstenliebe den Mitmenschen in den Blick.

In diesem Sinn sind Kollekten und Spenden ein fester Bestandteil auch unserer Gottesdienste heute. In diesem doppelten Sinn möge der Umgang mit den Pflichtkollekten und den Kollekten in Eigenverantwortung der Gemeinden im Rahmen der kirchlichen Vorgaben verantwortlich gestaltet werden. 

Bei den Kollekten sieht die Kollektenordnung der EKHN verbindliche, empfohlene und freigestellte Kollekten vor. 

Kollekten, deren Erhebung verbindlich für alle Kirchengemeinden vorgeschrieben ist, werden von der Kirchensynode für zwei Jahre festgelegt. Die Zweckbestimmung der Kollekte ist im jeweiligen Gottesdienst der Gemeinde mit einer entsprechenden Empfehlung bekannt zu geben.

Carsten SommerGestapelte GeldmünzenFür die Abrechnung der Kollekten ist der Kirchenvorstand verantwortlich.

Erhebung von Kollekten

Bei den Kollekten sieht die Kollektenordnung der EKHN verbindliche, empfohlene und freigestellte Kollekten vor.

Kollekten, deren Erhebung verbindlich für alle Kirchengemeinden vorgeschrieben ist, werden von der Kirchensynode für zwei Jahre festgelegt. Die Zweckbestimmung der Kollekte ist im jeweiligen Gottesdienst der Gemeinde mit einer entsprechenden Empfehlung bekannt zu geben. Darüber hinaus ist es sinnvoll, bereits vorher, z. B. im Gemeindebrief, auf die jeweilige Kollekte hinzuweisen. Hier bietet sich an, auf die angegebene Internet-Adresse der Kollektenempfänger hinzuweisen.

Fällt eine verbindliche Kollekte auf einen Tag, an dem mehrere Gottesdienste stattfinden, z. B. Heiligabend, sind alle Kollekteneinnahmen dieser Gottesdienste für den vorgegebenen Zweck abzuführen.

Im Regelfall enthält der Kollektenplan einen Kollektenempfänger. Die Kirchensynode hat aber die Möglichkeit, Wahlpflichtkollekten festzulegen. Diese Kollekten dienen dazu, möglichst viele Kollektenempfänger zu berücksichtigen und den Kirchenvorständen Wahlmöglichkeiten zu eröffnen. Die Kirchenvorstände müssen sich allerdings rechtzeitig entscheiden, welchen Kollektenempfänger sie berücksichtigen wollen. Selbstverständlich kann der im Rahmen der Wahlpflichtkollekte nicht berücksichtigte Kollektenempfänger vom Kirchenvorstand für eine der freien Kollekten bedacht werden.

 

Kollektenplan 2019

Kollektenplan 2018

Kollektenplan 2017

to top