Menümobile menu

Kollektenplan

Christi Himmelfahrt

30.5.2019: Evangelische Weltmissionen (Missionswerke EMS und VEM)

In vielen Ländern Afrikas und Asiens gibt es keine oder nur unzureichende Gesundheitssysteme. Umso wichtiger ist die Arbeit der Mitgliedskirchen von EMS und VEM. Vielerorts sorgen sie für die medizinische Versorgung insbesondere der ländlichen Bevölkerung. Kirchlich geführte Gesundheitsstationen und Hospitäler sind darum für viele Menschen mit geringem Einkommen unverzichtbar.

Logos von EMS und VEM, im Hintergrund Mutter hebt Baby EMS | VEM

Pfingstsonntag

9.6.2019: Arbeit des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK)

Das Ökumenische Institut Bossey ist eine Einrichtung des Ökumenischen Rates der Kirchen. Die Studierenden kommen aus aller Welt und unterschiedlichen Konfessionen zum Studium nach Bossey/Genf. Sie beschäftigen sich mit globalen Herausforderungen der Christenheit.

Wort-Bild-Marke ÖRK

1. Sonntag nach Trinitatis

23.6.2019: Deutscher Evangelischer Kirchentag (DEKT)

Ohne die über 4000 Helferinnen und Helfer ist der Kirchentag nicht denkbar. Sie sind der Puls eines jeden Kirchentages. Die große Gemeinschaft aller Helfenden ist für viele eine unschätzbare Bereicherung. Für die Unterkunft sowie für eine gesunde und kräftige Verpflegung sorgt der Kirchentag, auch mit Mitteln aus dieser Kollekte.

Losung: "Was für ein Vertrauen" und Motiv: Jemand wird von Ballons in die Höhe gehoben. DEKT

4. Sonntag nach Trinitatis

(A) 14.7.2019: Für die Stiftung Scheuern

Im Neuzebachweg mitten in Nassau/Lahn leben in Kürze 24 Menschen mit Behinderung. Die Bewohner versorgen sich selbst, nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel und Freizeitangebote. Sie haben gleichzeitig ihre Privatsphäre und leben doch in der Gemeinschaft. Das ist gelebte Inklusion. Hierzu muss das Haus von der Stiftung Scheuern modernisiert und umgebaut werden.

Symbolbild: Menschen mit und ohne Rollstuhl pixabay.com/geralt

4. Sonntag nach Trinitatis

(B) 14.7.2019: Für die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

Die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie möchte mit dem Projekt "Schatzkiste Südhessen" Menschen mit Behinderung ermöglichen, ein erfülltes Sozialleben aufzubauen und möglichst selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Das Projekt unterstützt die Kontaktaufnahme für gemeinsame Unternehmungen in der Freizeit.

Symbolbild: Menschen mit und ohne Behinderung vor Sonnenuntergang pixabay.com/geralt

4. Sonntag nach Trinitatis

(C) 14.7.2019: für den Hessischen Diakonieverein

Der Hessische Diakonieverein bietet Pflegenden Einkehrtage und diakonische Studienfahrten an, die als erholsame Unterbrechung angesichts der Arbeitsbelastung und als spirituelle Quelle für den diakonischen Dienst gut angenommen werden.

Seniorin auf Spaziergang mit Begleiterin. pixabay.com/geralt

7. Sonntag nach Trinitatis

4.8.2019: Ökumene und Auslandsarbeit (EKD)

Die heutige Kollekte wird für die 11. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen erbeten, die 2021 stattfindet. Miteinander diskutieren und feiern, Verbundenheit spüren, einander stärken und voneinander lernen, dazu bietet eine Vollversammlung Raum.

Hände, die sich gegenseitig festhalten pixabay.com/Kaz

9. Sonntag nach Trinitatis

18.8.2019: Einzelfallhilfe für Flüchtlinge (Diakonie Hessen)

Die Kollektenmittel kommen Flüchtlingen im Rahmen von Einzelfallhilfen direkt zu Gute. Außerdem dienen sie dazu, Projekte zur deren Integration zu unterstützen und eine professionelle Beratung in asyl- und ausländerrechtlichen Fragen zu ermöglichen. Die Mittel aus dieser Kollekte werden auch in den Regionalen Diakonischen Werken, die im Bundesland Rheinland-Pfalz liegen, eingesetzt.

Syrische Flüchtlingsfamilie UNHCR/F.Juez

11. Sonntag nach Trinitatis

1.9.2019: Für die Deutsche Bibelgesellschaft

Die heutige Kollekte geht an die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft, damit Kinder und Jugendliche in Äthiopien altersgerechte Bibeln erhalten können. Die Bibel ist in Äthiopien ein Luxusgut. Schulkinder und deren Eltern können sich in der Regel keine Bücher leisten.

Wort-Bild-Marke Deutsche Bibelgesellschaft

13. Sonntag nach Trinitatis

15.9.2019: Für die Arbeit der Diakonie Hessen

Die Diakonie nimmt viele soziale Aufgaben im Bereich der EKHN wahr – überall dort, wo Menschen Hilfe benötigen. Mit der heutigen Kollekte werden auch die Freiwilligendienste gefördert und das anwaltschaftliche Eintreten für benachteiligte Menschen. Die Mittel aus dieser Kollekte werden auch in den Regionalen Diakonischen Werken, die im Bundesland Rheinland-Pfalz liegen, eingesetzt.

Wort-Bild-Marke Diakonie Hessen

Spenden und Sammlungen gehören seit Alters her fest zum Gottesdienst der christlichen Gemeinde. Sie richten sich als Ausdruck des Dankes an Gott, nehmen aber gleichzeitig als Zeichen der Solidarität und vor allem der Nächstenliebe den Mitmenschen in den Blick.

In diesem Sinn sind Kollekten und Spenden ein fester Bestandteil auch unserer Gottesdienste heute. In diesem doppelten Sinn möge der Umgang mit den Pflichtkollekten und den Kollekten in Eigenverantwortung der Gemeinden im Rahmen der kirchlichen Vorgaben verantwortlich gestaltet werden. 

Bei den Kollekten sieht die Kollektenordnung der EKHN verbindliche, empfohlene und freigestellte Kollekten vor. 

Kollekten, deren Erhebung verbindlich für alle Kirchengemeinden vorgeschrieben ist, werden von der Kirchensynode für zwei Jahre festgelegt. Die Zweckbestimmung der Kollekte ist im jeweiligen Gottesdienst der Gemeinde mit einer entsprechenden Empfehlung bekannt zu geben.

Carsten SommerGestapelte GeldmünzenFür die Abrechnung der Kollekten ist der Kirchenvorstand verantwortlich.

Erhebung von Kollekten

Bei den Kollekten sieht die Kollektenordnung der EKHN verbindliche, empfohlene und freigestellte Kollekten vor.

Kollekten, deren Erhebung verbindlich für alle Kirchengemeinden vorgeschrieben ist, werden von der Kirchensynode für zwei Jahre festgelegt. Die Zweckbestimmung der Kollekte ist im jeweiligen Gottesdienst der Gemeinde mit einer entsprechenden Empfehlung bekannt zu geben. Darüber hinaus ist es sinnvoll, bereits vorher, z. B. im Gemeindebrief, auf die jeweilige Kollekte hinzuweisen. Hier bietet sich an, auf die angegebene Internet-Adresse der Kollektenempfänger hinzuweisen.

Fällt eine verbindliche Kollekte auf einen Tag, an dem mehrere Gottesdienste stattfinden, z. B. Heiligabend, sind alle Kollekteneinnahmen dieser Gottesdienste für den vorgegebenen Zweck abzuführen.

Im Regelfall enthält der Kollektenplan einen Kollektenempfänger. Die Kirchensynode hat aber die Möglichkeit, Wahlpflichtkollekten festzulegen. Diese Kollekten dienen dazu, möglichst viele Kollektenempfänger zu berücksichtigen und den Kirchenvorständen Wahlmöglichkeiten zu eröffnen. Die Kirchenvorstände müssen sich allerdings rechtzeitig entscheiden, welchen Kollektenempfänger sie berücksichtigen wollen. Selbstverständlich kann der im Rahmen der Wahlpflichtkollekte nicht berücksichtigte Kollektenempfänger vom Kirchenvorstand für eine der freien Kollekten bedacht werden.

 

Kollektenplan 2021/2022

Kollektenplan 2020

Kollektenplan 2019

Kollektenplan 2018

Kollektenplan 2017

to top