Menümobile menu

Grundsteuerreform

© Birgit Arndt / fundus.ekhn.de

 

Anforderungen an Erklärungen zur Grundsteuer noch in Klärung

Ab Juli 2022 müssen alle Grundstückseigentümer gegenüber den Finanzämtern zur Grundsteuer Angaben von ihrem Grundeigentum machen. Das betrifft alle kirchlichen Körperschaften, die über Grundeigentum verfügen – sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in Hessen. Die Kirchenverwaltung ist derzeit damit befasst, die konkreten Anforderungen an die Abgabe sowie die Inhalte der Erklärungen bei den Finanzverwaltungen abzufragen und Verfahrensvorschläge zu erarbeiten. Derzeit ist die Abgabe der Erklärungen noch nicht möglich. Sobald uns Ergebnisse vorliegen, werden wir darüber informieren.

Weitere Informationen zur Grundsteuer:

Grundsteuer in Hessen

Grundsteuer in Rheinland-Pfalz

Kontakt:

Kirchenrat Lutz Schinke
Referat Liegenschaftsverwaltung und Baurecht
Dezernat 4 - Organisation, Bau u. Liegenschaften
Tel.: 06151 405 337

lutz.schinke@ekhn.de

 

 

to top