Menümobile menu

DSO - Abschnitt 5. Mitverantwortung der Gesamtkirche

§ 48. Ausstattung des Dekanats.

(1) Dem Dekanat werden zur Erfüllung seiner Aufgaben ausreichende personelle und sächliche Mittel zur Verfügung gestellt. Dazu gehören insbesondere Fach- und Profilstellen sowie Verwaltungsfachkräfte.

(2) Näheres regelt die Kirchenleitung im Einvernehmen mit dem Kirchensynodalvorstand durch Rechtsverordnung.

Kommentar zu § 48:

1. Die Artikel 16 – 29 KO beschreiben Auftrag und Aufgaben des Dekanats sowie der für das Dekanat handelnden Organe: Dekanatssynode, Dekanatssynodalvorstand sowie Dekaninnen und Dekane. Die Gesamtkirche steht in der Verantwortung, den Dekanaten die hierfür notwendigen und angemessenen personellen und sächlichen Mittel zur Verfügung zu stellen. Diese gesamtkirchliche Verantwortung betont der synodale Gesetzgeber mit der Formulierung des Absatzes 1 Satz 1.

2. In Absatz 1 Satz 2 wird festgelegt, dass das Dekanat für seine innere Organisation in jedem Fall mit Fach- und Profilstellen sowie Verwaltungsfachkräften ausgestattet wird. In anderen kirchlichen Regelungen ist darüber hinaus die Ausstattung mit Finanzmitteln, Pfarrstellen, Dekanatssekretariaten oder Gebäuden geregelt.

3. Die Fach- und Profilstellenverordnung behält weiterhin ihre Gültigkeit.

4. Zur Gestaltung der kirchlichen Region gemeinsam mit den Kirchengemeinden stehen den Dekanaten darüber hinaus weitere Stellen zur Verfügung, insbesondere Stellen im kirchenmusikalischen und im gemeindepädagogischen Dienst.

to top