Menümobile menu

Religion und Politik

Pausch neuer Studienleiter in der Evangelischen Akademie Frankfurt

Ev. Akademie FrankfurtPortraitDr. Eberhard Martin Pausch, seit November 2016 Studienleiter für Religion und Politik bei der Evangelischen Akademie Frankfurt

Die Evangelische Akademie Frankfurt befindet sich in einer personellen Umbruchphase. Neben Dr. Eberhard Martin Pausch als neuem Studienleiter für Religion und Politik gehören nun zwei neue Tagungsassistenten und ein Öffentlichkeitsarbeiter seit November zum Team.

Mit Dr. Eberhard Martin Pausch gewinnt die Akademie einen profilierten Theologen und gebürtigen Frankfurter als Studienleiter. Nach dem Studium der Theologie und dem Vikariat, arbeitete Pausch acht Jahre als Pfarrer in der Evangelischen Kreuzgemeinde in Frankfurt-Preungesheim. Von 2000 bis 2012 war er als Oberkirchenrat im Kirchenamt der EKD tätig. Im Anschluss war er Pfarrer und theologischer Referent in der Kirchenverwaltung der EKHN in Darmstadt. Zuletzt arbeitete er als Pfarrer und Beauftragter der EKHN für die Reformationsdekade und war Leiter des Projektbüros Reformationsdekade der EKHN im Stabsbereich Öffentlichkeitsarbeit der Kirchenverwaltung. Seit 1. November hat Eberhard Pausch die Position als Studienleiter für Religion und Politik übernommen.

Als neue Tagungsassistenz wird Natalie Marx die Akademie in Zukunft unterstützen. Sie ist seit über 15 Jahren im Medienumfeld in der Projektleitung tätig, in den letzten Jahren mit starkem Fokus auf den Bereichen PR, Marketing und Eventorganisation.

Zudem wird Artur Hempel, geboren 1981 im heutigen Kasachstan, als Tagungsassistent Akademieveranstaltungen organisatorisch vorbereiten und begleiten. 1991 kam er nach Deutschland und studierte nach dem Abitur Slavistik und Betriebswirtschaftslehre. Während des Studiums absolvierte er unter anderem ein Praktikum beim Auswärtigen Amt im kasachischen Almaty. Ab dem Jahr 2012 war er als Projektmanager bei einem Unternehmen, das auf industrielle Investitionsprojekte in Russland spezialisiert ist, tätig. Seit 2014 arbeitet Hempel als freiberuflicher Übersetzer und Dolmetscher für Russisch. Seine Fachgebiete hierbei sind Wirtschaft und Recht.

Bereits seit dem 1. Oktober arbeitet Michael Güthlein als freie Honorarkraft für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Akademie. Auf dieser Position folgt er seiner Vorgängerin Britta Jagusch. Nach dem Bachelor-Studium der Germanistik und Geografie in Bamberg, hat er den Masterstudiengang Journalismus an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz absolviert. Im Anschluss volontierte er im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) unter anderem in den Redaktionen des Evangelischen Pressediensts (epd) in Frankfurt und Berlin und den Zeitschriften epd Film sowie chrismon.

Am 12. November um 15.00 Uhr werden Dr. Eberhard Pausch, Natalie Marx, Artur Hempel und Michael Güthlein in einem Gottesdienst in der Alten Nikolaikirche offiziell begrüßt und eingeführt.

to top