Menümobile menu

Einführungsgottesdienst

Dekanin Susanne Schmuck-Schätzel feierlich in ihr Amt eingeführt

Silke LaubscherDekanin Susanne Schmuck-Schätzel spricht vor der GemeindePredigt der neuen Dekanin Susanne Schmuck-Schätzel bei ihrem Einführungsgottesdienst

Am Mittwoch, den 17.11.2021, wurde die neu gewählte Dekanin des Evangelischen Dekanats Alzey-Wöllstein Susanne Schmuck-Schätzel offiziell in ihr Amt eingeführt. Durch den feierlichen Gottesdienst in der Alzeyer Nikolaikirche führte der Propst von Rheinhessen und dem Nassauer Land, Dr. Klaus-Volker Schütz. Im Anschluss hatten alle geladenen Gäste bei einem kleinen to-go-Umtrunk Gelegenheit auf die neue Dekanatsleitung anzustoßen.

Bildergalerie

Segnung der neuen Dekanin von Alzey-Wöllstein Gruppenbild

 

Wahl, Ernennung und Amtseinführung der Dekanin Susanne Schmuck-Schätzel

Zu Beginn des feierlichen Gottesdienstes am Buß- und Bettag hieß Präses Ernst Walter Görisch alle Anwesenden herzlich willkommen, bevor er das Wort an Propst Dr. Klaus-Volker Schütz übergab. Der Propst von Rheinhessen und dem Nassauer Land dankte Dekanin Susanne Schmuck-Schätzel auch im Namen der Kirchenleitung für ihren Dienst, der weit über die Pflichten hinaus von ihr erfüllt wird. Pfarrerin Susanne Schmuck-Schätzel wurde im Mai 2021 von der Synode zur neuen Dekanin des fusionierten Dekanats Alzey-Wöllstein gewählt; ihre Ernennung zur Dekanin erfolgte im Juli. Mit den Aufgaben dieses Amtes ist sie bereits bestens vertraut: Schon vor der Wahl leitete sie kommissarisch mit Pfarrerin Monika Reubold das evangelische Dekanat. Darüber hinaus führte sie das Alt-Dekanat Alzey an. Neben der Ausführung des Dekaninnenamts ist Susanne Schmuck-Schätzel regelmäßig im seelsorgerischen Dienst auf der Palliativstation des Alzeyer Krankenhauses und übt u.a. die Vakanzvertretung in den Kirchengemeinden Bermersheim, Flonheim/Uffhofen und Lonsheim aus.

Segen für die neue Dekanin

Drei Wünsche gab Dr. Klaus-Volker Schütz der Dekanin für Ihre sechs jährige Amtszeit mit auf ihren Weg: den Segen der Verheißung, gelingende Kooperationen und immerwährende Hoffnung. An seine Worte schloss sich die Segnung der neuen Dekanin durch Propst Dr. Klaus-Volker Schütz, Pfarrerin Anke Feuerstake und die beiden ehrenamtlichen Kirchenvorsteher*innen und Mitglieder des Dekanatssynodalvorstandes Astrid Buchheim und Marc Ullrich an.

Von Michel aus Lönneberga und einem rücksichtsvollen Leben

Vor zahlreichen geladenen Gästen aus Politik, Gesellschaft und Kirche predigte Susanne Schmuck-Schätzel anschließend anlässlich des Buß- und Bettags über ein rücksichtsvolles und einfühlsames Miteinander. Sie versetzte die geladenen Gäste dabei in die Gedankenwelt von Michel aus Lönneberga. Den Jungen, der mit allerhand eigentlich gut gemeinten Missgeschicken für Aufsehen sorgte, und der während der Zeit, in der er für seine vermeintlichen Streiche einsam Holzfiguren schnitzte, regelmäßig über seine Taten reflektierte. Musikalisch wurde der Gottesdienst von Kantor Hartmut Müller begleitet.

Das Evangelische Dekanat Alzey-Wöllstein

Das Leitungsteam des Evangelischen Dekanats Alzey-Wöllstein besteht neben der Dekanin und ihrem Stellvertreter, Pfarrer Markus Krieger, aus dem ehrenamtlich bestellten Präses Ernst Walter Görisch und dem Dekanatssynodalvorstand. Gemeinsam sind sie für rund 37.700 Evangelische aus über 60 Gemeinden in Rheinhessen zuständig. Das Evangelische Dekanat Alzey-Wöllstein ist zuständig für evangelische Kirchengemeinden in der Stadt Alzey und Stadtteilen von Bad Kreuznach sowie in den Verbandsgemeinden Alzey, Bad Kreuznach, Sprendlingen-Gensingen, Wöllstein, Wonnegau und Wörrstadt. Regional erstreckt sich das Dekanatsgebiet von Gundersheim bis nach Planig und von Ober-Flörsheim bis Sprendlingen.

to top