Menümobile menu

Neue Broschüre

Datenschutz im Gemeindebrief

istock/Daniela Jovanovska-HristovskaEine Frau liest eine Zeitschrift und wirkt nachdenklich

Im Gemeindebrief werden häufig personenbezogene Daten wie zum Beispiel Adressen und Telefonnummern veröffentlicht. Diese Angaben unterliegen dem Schutz des EKD-Datenschutzgesetzes. Eine Broschüre informiert darüber, welche Daten im Gemeindebrief veröffentlicht werden dürfen und was insbesondere bei einer Veröffentlichung im Internet zu beachten ist.

In dieser Handreichung wird ein Überblick über praktische Fallgestaltung auf der Grundlage des Datenschutzgesetzes der EKD gegeben.

So macht es zum Beispiel einen Unterschied, ob der Gemeindebrief nur an Gemeindeglieder verteilt wird oder allen Einwohnern einer Kommunalgemeinde zugestellt wird. Oft werden Gemeindebriefe auch auf die Website der Kirchengemeinde gestellt. Auch hier sind besondere datenschutzrechliche Vorgaben zu beachten.

Außerdem widmet sich die Handreichung der Frage, was bei der Veröffentlichung von Fotos im Gemeindebrief zu beachten ist. Auch hier hat die Veröffentlichung des Gemeindebriefes im Internet weitreichende Folgen für den Schutz der persönlichen Interessen der fotografierten Personen.

Mustertexte

Um Gemeindebriefredaktionen zu unterstützen enthält die Broschüre auch verschieden Mustertexte („Einwilligungserklärung für die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten” sowie „Widerruf der einwilligungserklärung”).

Download der EKD-Broschüre „Datenschutz im Gemeindebrief”

 

Eine Einverständnis-Erklärung für die Veröffentlichung von Fotos ist dieser Handreichung nicht beigefügt, befindet sich aber in der Broschüre „Datenschutz in Kirchengemeinden. Handreichung für Kirchenvorstände und Gemeindesekretariate in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau”. Download

 

 

to top