Menümobile menu

Lebensordnung

Die Kirchensynode hat im Juni 2013 eine neue „Ordnung des kirchlichen Lebens“ beschlossen.

Die Lebensordnung beschreibt vor allem den theologischen und rechtlichen Rahmen für das gottesdienstliche Leben in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Dabei gibt sie wertvolle Hinweise beispielsweise für Taufe und Abendmahl genauso wie für Trauung und Bestattung. Zudem enthält sie Grundsätzliches zum Verständnis unserer Kirche und zur Kirchenmitgliedschaft.

Die Lebensordnung ist ein Text, der Orientierung für die Praxis geben will. Sie ist dabei aber kein Lexikon, das für alle Einzelfälle der täglichen Arbeit eine Klärung bietet. Vielmehr soll sie zur sensiblen Wahrnehmung der Wirklichkeit, zur theologischen Klärung und zum verantwortlichen Handeln in der Gemeinde anregen. Die Lebensordnung ist verbindlich. Sie macht aber zugleich bewusst, dass es permanent nötig ist, sich den gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen, sie biblisch-theologisch zu klären, um dann daraus Folgerungen für die eigene Praxis zu ziehen. Sie ermutigt dazu, bei neuen Herausforderungen gemeinsam weiter zu denken. Dazu können Gespräche in den Kirchenvorständen, im Dekanat und auch in der Beratung mit der Kirchenleitung nötig und hilfreich sein.

Möge Gott die Arbeit mit unserer Lebensordnung mit seinem Segen erfüllen!

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Volker Jung
Kirchenpräsident

Bei konkreten Fragen zur Lebensordnung wenden Sie sich bitte an:

Kirchenverwaltung der EKHN
Dezernat 1 Kirchliche Dienste
Frau Petra Zander

Telefon: 06151 / 405 426
Email: petra.zander@ekhn-kv.de

to top