Menümobile menu

Invocavit

5.3.2017: Suchtkrankenhilfe

Diakonie HessenWort-Bild-MarkeDiakonie Hessen

Die Suchtkrankenhilfe der Diakonie unterstützt die etwa 200 Selbsthilfegruppen in unserem Kirchengebiet und fördert die Suchtprävention. In diesem Jahr sollen vor allem Veranstaltungen zum Thema „Sucht“ für Konfirmanden und auch für ältere Menschen bezuschusst werden.

Mitarbeitende der Diakonie stehen mit vielfältigen Angeboten suchtkranken Menschen zur Seite. Sie helfen und unterstützen Betroffene und deren Familienangehörige und begleiten mehr als 200 Selbsthilfegruppen im Bereich der EKHN.

Daneben ist die Suchtprävention ein wichtiger Bestandteil der diakonischen Suchthilfe. Regelmäßige Aktionen weisen insbesondere junge und ältere Menschen auf die Gefahren einer Sucht hin.

Mit der heutigen Kollekte sollen Veranstaltungen zur Suchtprävention bei Konfirmanden und Informationsschriften für deren Familien finanziert werden. Weiterhin sollen ältere Menschen im Rahmen von Seniorennachmittagen auf die Gefahren der Sucht aufmerksam gemacht werden.

 

Kurzfassung

Die Suchtkrankenhilfe der Diakonie unterstützt die etwa 200 Selbsthilfegruppen in unserem Kirchengebiet und fördert die Suchtprävention. In diesem Jahr sollen vor allem Veranstaltungen zum Thema „Sucht“ für Konfirmanden und auch für ältere Menschen bezuschusst werden.

 

www.diakonie-hessen.de

to top