Menümobile menu

6. Sonntag nach Trinitatis

23.7.2017: Arbeitslosenfonds der EKHN

TerricDelayn/istockphoto.comEuroscheine in der Flasche

Auf dem Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen brauchen weiterhin unsere Hilfe. Der Arbeitslosenfonds fördert versicherungspflichtige Ausbildungs- und Arbeitsverhältnisse sozial benachteiligter Menschen auf unserem Kirchengebiet.

Der Arbeitslosenfonds der EKHN hat das Ziel, arbeitslose Menschen in ein langfristiges Arbeitsverhältnis zu bringen. Besonders im Blick sind dabei arbeitslose Jugendliche, Frauen, Ältere und Behinderte. Ihr gespendetes Geld kommt Maßnahmen zugute, die helfen, Menschen in Arbeit zu bringen. Der Fonds unterstützt vor allem neue Arbeitsplätze im kirchlichen und diakonischen Bereich. Dabei wird ein Teil des Lohns, den ehemals arbeitslose Menschen in ihrer neu geschaffenen Arbeitsstelle erhalten, für ein bis zwei Jahre aus dem Fond gezahlt.

So konnten im Jahr 2015 24 Anträge positiv beschieden werden, davon waren sieben Ausbildungsplätze. Die Gesamtförderung betrug rd. 240.000 Euro.

Der Arbeitslosenfonds ist auf Ihre Mithilfe angewiesen und möchte auch weiterhin benachteiligten Menschen die Chance auf eine Arbeitsstelle bzw. Ausbildungsstelle geben.

 

Kurzfassung

Auf dem Arbeitsmarkt benachteiligte Menschen brauchen weiterhin unsere Hilfe. Der Arbeitslosenfonds fördert versicherungspflichtige Ausbildungs- und Arbeitsverhältnisse sozial benachteiligter Menschen auf unserem Kirchengebiet.

www.ekhn.de/service/angebote/diakonie-und-unterstuetzung/hilfe-bei-arbeitslosigkeit/arbeitslosenfonds.html

 

 

to top