Menümobile menu

Judika

18.3.2018 (B): Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

Nieder-Ramstädter DiakonieRund 30 Quadratmeter Rasen aus dem Stadion werden in 400 blaue Boxen gepflanzt.

Die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie arbeitet schon lange daran, die frühere Großeinrichtung für Menschen mit Behinderung aufzulösen und zeitgemäße kleinere Wohnangebote mitten in den Gemeinden zu schaffen.

Die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie arbeitet bereits seit über zehn Jahren daran, die frühere Großeinrichtung für 600 Menschen mit Behinderung aufzulösen. Für diese Menschen werden zeitgemäße kleinere Wohnangebote mitten in den Gemeinden geschaffen – mit inzwischen über 50 Standorten ein großer und notwendiger Schritt hin zu einer inklusiven Gesellschaft.

Für 16 Erwachsene mit einem besonders hohen Betreuungsbedarf hat die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie eine alte Hofreite in Reinheim-Ueberau erworben. Die bestehenden Altbauten wurden saniert und an der Stelle einer alten Scheune ein modernes barrierefreies Wohngebäude gebaut. Der neue Wohnkomplex bietet für die neuen Bewohner gleichermaßen den benötigten Freiraum und Schutz für ein Leben mitten in der Ortsgemeinschaft. Zur Unterstützung dieser Maßnahme erbitten wir heute Ihre Kollekte.

Kurzfassung:

Die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie arbeitet schon lange daran, die frühere Großeinrichtung für Menschen mit Behinderung aufzulösen und zeitgemäße kleinere Wohnangebote mitten in den Gemeinden zu schaffen.

Für 16 Erwachsene mit einem besonders hohen Betreuungsbedarf wurde eine alte Hofreite in Reinheim-Ueberau saniert und durch ein modernes barrierefreies Wohngebäude ergänzt. Der neue Wohnkomplex bietet gleichermaßen den benötigten Freiraum und Schutz für ein Leben mitten in der Ortsgemeinschaft.

www.nrd.de

to top