Menümobile menu

Invocavit

18.2.2018: Tafelarbeit (Diakonie Hessen)

Wolfgang Borrs/Bundesverband Deutsche Tafel e.V.GemüsespendeDiese Gemüsespenden werden von der Tafel an Bedürftige gegeben

Mit der heutigen Kollekte wird die Tafelarbeit im Bereich der Diakonie Hessen unterstützt. Neben vielen Sachspenden wird auch Geld benötigt, um Versicherungen, Treibstoff für die Kühlfahrzeuge und die fachliche Begleitung der zahlreichen Freiwilligen zu finanzieren.

Die Tafeln verteilen Lebensmittel, die übrig geblieben sind. Viele Menschen sind auf diese Nahrungsmittel angewiesen. In den diakonischen Tafeln gibt es außerdem noch die Möglichkeit der Sozialberatung. Diese Verbindung von direkter Hilfe und Hilfe zur Selbsthilfe ist etwas Besonderes.

Die Lebensmittel werden von Supermärkten kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Arbeit wird von Freiwilligen geleistet. Dennoch entstehen Kosten für Versicherungen und den Treibstoff für die Kühlfahrzeuge sowie für Fortbildungen und für die fachliche Begleitung der Freiwilligen. Dafür sind neben Sachspenden auch Finanzmittel nötig.

Die 34 Ausgabestellen im Bereich der Diakonie Hessen werden durch viele Spenden unterstützt. Sie benötigen darüber hinaus auch die Mittel aus der heutigen Kollekte zur Weiterführung dieser wichtigen Arbeit.

Die Kollektenmittel werden auch in den im Bundesland Rheinland-Pfalz liegenden Gebieten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau eingesetzt.

Kurzfassung:

Mit der heutigen Kollekte wird die Tafelarbeit im Bereich der Diakonie Hessen unterstützt. Neben vielen Sachspenden wird auch Geld benötigt, um Versicherungen, Treibstoff für die Kühlfahrzeuge und die fachliche Begleitung der zahlreichen Freiwilligen zu finanzieren.

Kollekteninformationen der Diakonie Hessen

to top