Menümobile menu

Rexroth neuer Pfarrer in Panrod und Hennethal

Langer Atem zum Traumberuf

(c) DekanatPfarrer Stefan RexrothPfarrer Stefan Rexroth

Seit dem 1. Mai ist Stefan Rexroth neuer Pfarrer für die Evangelischen Kirchengemeinden Panrod und Hennethal. Der 51-jährige freut sich endlich seinen „Traumberuf“ ausüben zu können „und Menschen dabei zu unterstützen ihren eigenen Glaubensweg zu finden.“ Sein eigener beruflicher Weg zum Pfarrer dauerte deutlich länger, als Rexroth erst gehofft hatte.

So absolvierte er zwar 1995 sein erstes theologisches Examen, damals herrschte aber ein „Einstellungsstopp“ für Pfarrer, so dass er sich gezwungen sah, einen anderen beruflichen Weg einzuschlagen. Rexroth arbeitete danach im Verkauf und im Projektmanagement, bis er 2013 die Chance bekam, doch noch in seinen Wunschberuf einzusteigen.

Stefan Rexroth freut sich nun auf die unterschiedlichsten Aufgaben. „Ich bin jemand, der gerne gestaltet“, sagt er fröhlich. Er freut sich darauf mit allen Altersgruppen vom Säugling bis zum Rentner zusammen zu arbeiten und betont, dass dies gerade das Spannende am Pfarrberuf sei. Dabei ist es ihm „wichtig, dass man in der Gemeinde etwas von der Liebe Gottes spürt, von der Bibel spricht und dass der Geist Gottes Raum zur Entfaltung findet“, so der gebürtige Frankfurter. Der Fokus seiner Arbeit liege dabei darauf, dass er den Menschen das „Evangelium von der Gnade und Liebe Gottes zeitgemäß verkündigen“, will.
Zudem übernimmt er mit einer weiteren halben Stelle Aufgaben in der Kirchengemeinde Strinz-Margarethä und entlastet dort den stellvertretenden Dekan Dr. Jürgen Noack.

Außerdem gibt es noch einen weiteren Schwerpunkt, der aus seiner Sicht keinen Aufschub dulde. Stefan Rexroth will mit den Kirchengemeinden in denen verantwortlich tätig ist, so schnell wie möglich ein Konzept der Gemeindevision erstellen, damit man für die zukünftigen Entwicklungen gut vorbereitet sei.

Stefan Rexroth ist 1966 geboren und begann bereits nach der Konfirmation in der Jungschar als Mitarbeiter sich zu engagieren. Während seines Theologiestudiums hielt er Gottesdienste und leitete Bibelstunden. „Mir war es schon sehr früh sehr wichtig, bei der Verkündigung und Verbreitung des Evangeliums mitzuwirken“, so Rexroth. Zudem war er 20 Jahre Mitglied im Kirchenvorstand der Frankfurter Friedenau-Taunusblickgemeinde in Zeilsheim. Somit hat er auch die ehrenamtliche Seite der Arbeit im Kirchenvorstand kennengelernt, „ein Vorteil“, wie er findet.

Am 6. August wird Stefan Rexroth um 14 Uhr in der Evangelischen Kirche in Panrod von Propst Oliver Albrecht zum Pfarrer ordiniert.

to top