Menümobile menu

Begegnungsort Willkommenskultur

Kirchentag lädt Flüchtlings-Initiativen ein

DEKT/Stachowske

Der Deutsche Evangelische Kirchentag lädt Flüchtlings-Initiativen zur aktiven Teilnahme auf dem Kirchentag in Berlin vom 24. – 28. Mai 2017 ein. Für die Initiativen, die mit Geflüchteten arbeiten, gibt es verschiedene Angebote. Insbesondere für den Begegnungsort Willkommenskultur werden für den 26. Mai und 27. Mai noch Flüchtlings-Initiativen gesucht, die sich auf dem Kirchentag in Berlin vorstellen möchten.

1. Den Kirchentag mit Flüchtlingen zu besuchen
Der Kirchentag legt besonders großen Wert darauf, dass nicht über sondern mit Geflüchteten gesprochen wird.
Nähere Informationen
www.kirchentag.de/teilnehmen/mit_gefluechteten_zum_kirchentag.html

2. Beteiligung am Lern- und Begegnungsort Willkommenskultur
Der Lern- und Begegnungsort Willkommenskultur findet jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag von 10.30 Uhr bis 18 Uhr in einer Halle des Messegeländes statt. Ein buntes inhaltliches und spielerisches Programm lädt zu Begegnungen von Migrantinnen und Migranten, Ehren- und Hauptamtlichen, Expertinnen und Experten ein.

Der Kirchentag möchte Initiativen die Möglichkeit geben, ihre Arbeit und insbesondere ihre besonderen Projekte zu präsentieren und so in den Austausch mit anderen zu kommen. Von Donnerstag bis Samstag sollen an jedem Tag acht Initiativen teilnehmen können – insgesamt also 24. Dafür stehen ein Stehtisch und Platz für ein Roll-Up zur Verfügung. Zwei Personen sollten während des Tages für Gespräche und Informationsaustausch anwesend sein. Es wäre natürlich schön, wenn Geflüchtete
selbst mit dabei wären.

Unterstützung
Bei individueller Anreise bietet der Deutsche Evangelische Kirchentag für die Beteiligung folgende Unterstützung an: Pro Initiative gibt es entweder zwei vergünstigte Dauerkarten für je 26€ oder zwei Tageskarten ohne Berechnung. Evtl. kann eine weitere Unterstützung aus dem jeweiligen Flüchtlingsfonds bzw. der Öffentlichkeitsarbeit der Kirchenkreise gewährt werden.

Interesse?
Weitere Informationen bei:
Annika Foltin, Projektmitarbeiterin DEKT
Magdeburger Str. 59, 36037 Fulda
Telefon: +49 661 96950-44
Fax: +49 661 96950-90
E-Mail: foltin@kirchentag.de

to top