Menümobile menu

KV-KOMPAKT

Handbuch für junge Kirchenvorstände erschienen

EJHNJungdelegierteWürden Sie die Entwicklung Ihrer Kirchengemeinde diesen Jugendlichen mitanvertrauen? Viele Kirchengemeinden der EKHN schon. Jungdelegierte haben in den Kirchenvorstände Rede- und Antragsrecht und können in allen Ausschüssen mitarbeiten; mit Erreichen der Volljährigkeit erhalten sie automatisch Stimmrecht. Hier haben sie ihre Wahl im Jahr 2015 bei einer „KV-Revue“ in Höchst im Odenwald gefeiert.

Bei der Wahl zu den Kirchenvorständen im 2015 wurden 258 junge Menschen unter 18 Jahren als Jugenddelegierte gewählt. Darüber hinaus haben sich wieder viele junge Erwachsene entschieden, in den Entscheidungsgremien der Kirche mitzuarbeiten. Ein spezielles Handbuch soll die Arbeit der jungen Engagierten nun unterstützen.

In der Kirchengemeinde über das Dekanat und die EKHN bis hin zur EKD gibt es nun Jugenddelegierte, die den besonderen Blick der Jugend einbringen. Damit machen wir als EKHN gute Erfahrungen, denn die Jugendlichen sind gut vorbereitet und bringen sich kompetent ein – nicht nur bei den klassischen Jugendthemen. Für die Jugendlichen selbst bedeutet diese Aufgabe eine Auseinandersetzung mit den Themen, die in Kirche wichtig und relevant sind. Sie übernehmen Verantwortung für die Zukunft ihrer Kirche. 

„KV Kompakt“ vermittelt fundiertes Wissen

Als eine Grundlage dafür braucht es ein fundiertes Wissen über die wichtigsten Gesetzestexte, die Regeln bei Sitzungen und Kenntnisse über Abläufe und Arbeitsformen. Mit „KV Kompakt“ haben die Jugenddelegierten und die jungen Kirchenvorstandsmitglieder nun ein wichtiges Hilfsmittel in der Hand, um sich in den Gremien unserer Kirche einzubringen und mitzugestalten.

to top