Menümobile menu

Gemeindepädagogik

Dek. IngelheimKinder im WaldFür die Jüngsten, aber auch Jugendliche, Erwachsene und Senioren bieten Dekanate, Gemeinden und auch kirchliche Einrichtungen Freizeiten und Reisen an

Die Arbeit von Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen ist sehr vielfältig und umfasst ein breites Aufgabenspektrum. Je nach Konzeption variieren die Aufgabenschwerpunkte:

  • Gewinnung und Qualifizierung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
  • Konzeptionsarbeit
  • Organisation und Leitung von Gruppen, Projekten und Freizeiten,
  • Gestaltung der Gemeinde als sozialen Raum,
  • Schaffung von Gelegenheiten zur Begegnung,
  • Planung, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen,
  • Beratung von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen,
  • Mitarbeit am kirchlichen Unterricht (Konfirmandenunterricht),
  • Leitung oder Mitarbeit in Dienst- und Projektgruppen (z.B.: Nachbarschaftshilfe, Besuchsdienst in Pflege- und Altenheimen),
  • Begleitung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen,
  • Zusammenarbeit mit zwischengemeindlichen, übergemeindlichen und kommunalen Stellen sowie mit Vereinen und anderen Glaubensgemeinschaften, 
  • Verkündigung, 
  • Vertretung in kirchlichen und kommunalen Gremien,
  • Religionspädagogische Arbeitsfelder (spirituelle Angebote),
  • Sozial- und Finanzmanagement (Finanzplanung, -überwachung, Zuschussbeantragung),
  • Öffentlichkeitsarbeit und 
  • Berichtswesen gegenüber kirchlichen Gremien (Dekanantssynodalvorstand, , Kirchenvorstand, Synode, Evangelsiche Jungend Vertretung im Dekanat)
  • Geschäftsführung des Jugendverbandes auf Dekanatsebene.

6. Gesamtkongress Gemeindepädagogik

21. 11. 2016, Darmstadt - Thema: Dialog der Generationen. Eingeladen sind alle Mitarbeitenden im gemeindepädagogischen Dienst der EKHN und ebenso Studierende der Sozialen Arbeit mit gemeindepäd.-diak. Qualifikation. Mit Vorträgen und  Workshops. | Anmeldeschluss: 11.11.2016
Weitere Infos

to top